Mittwoch, 13. April 2016

Selbermacher: Zeit für ein Treppengitter, aber bitte nicht aus dem Laden

Unser Maus krabbelt ja nun wild umher und fängt langsam an zu laufen. Die letzten Monate hieß es das passende Treppengitter zu finden, warum das gar nicht so einfach war und dazu für mich auch noch frustrierend lest Ihr in meinem heutigen Beitrag.



Ich bin ganz froh, dass sich mein Freund bei solche Sachen wie Treppengitter gern einschaltet und da sich schlau macht, Preise und Funktionalität vergleicht. Ich muss dann nur noch ja sagen und meistens sind wir da einer Meinung.
Am Anfang fanden wir uns im ToysRus wieder und waren etwas deprimiert, dass es hier nur eine Marke Treppengitter gab, Hauck. Man kennt die Marke Hauck ja von vielen Sachen und sie ist nicht schlecht. Wir schauten uns das Gitter an, prüften die Sicherheit und Belastung, fanden es nicht optimal, aber beschlossen es bei Amazon zu bestellen. 3 mal haben wir es uns zu schicken lassen und 3 mal ging es wieder zurück. Jedes mal gab es eine andere Magge, bzw. war es so unstabil und wackelig, der Verschluss war aus Plastik und schloss nicht richtig.
Leider hatten andere Mütter keinen besseren Tipp, Safety First sollte noch gut sein, aber haben wir dann nicht getestet. Wir sind anschließend noch in 2 Babyläden gefahren um uns andere Marken anzusehen und da habe ich mich richtig aufgeregt. Für viel Geld werden da Gitter angeboten die mir in dem einem Laden nicht mal ordentlich vom Verkäufer gezeigt werden konnten, an dem einem hing ich wie ein Schluck Wasser, weil ich es einfach nicht aufbekam und musste mir anhören ich brauch da mehr kraft und in dem anderem Laden hat man sich nicht mal die Mühe gemacht die Teile ordentlich aufzubauen, da standen die einfach nur an die Wand gelehnt und die Verkäuferin tat so als würde sie meine Empörung nicht bemerken.

Sehr ärgerlich irgendwie. Wir fragten uns ob wir es zu ernst nehmen oder zu hohe Ansprüche haben, aber kann man bei der Sicherheit des Kindes zu hohe Ansprüche haben?

Das Ende vom Lied: selber bauen.

Mein Freund machte sich einen Plan, fuhr in den Baumarkt, kaufte Holz, Schrauben und Co. und baute innerhalb von kurzer Zeit ein eigenes Gitter. Darauf achtete er, dass die Maus nicht mit dem Kopf zwischen die Stäbe geraten kann. Für das gleich Geld was ein fertiges Gitter gekostet hätte, haben wir nun ein individuelles und für unsere Begriffe sicheres Gitter an dem sich die Kleine Festhalten kann und was richtig gut schließt. Es ist an der Treppe mit einer extra Vorrichtung angeschraubt um nicht in die Treppe bohren zu müssen und an der Wand ist es verschraubt. 


Oben und unten schließen Magneten die ca. 6 Kilo halten
Und zusätzlich schließt noch ein Riegel


Mir ist klar, dass nicht jeder Mann so handwerklich geschickt ist, aber ich finde die Hersteller sollten echt ihre Produkte überarbeiten.

Welche Treppengitter habt Ihr und empfindet Ihr es mit der Sicherheit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.