Freitag, 26. August 2016

Für den Kaffeetisch - Pancakes und Tiramisu mal anders

In unserer Urlaubszeit habe ich 2 leckere Kaffeespezialitäten ausprobiert und wollte Euch schon lange davon Berichten, bzw. die Rezepte ans Herz legen.

Wir lieben Eierkuchen, süß und herzhaft und zum Frühstück habe ich eine Variante mir Banane ausprobiert, die ich von der Tochter einer Arbeitskollegin habe. Das Rezept von ihr war glaube ich etwas anders, aber da ich sowieso immer mehr nach Gefühl koche habe ich hier eine kleine Orientierung für alle die es auch mal probieren wollen. 



Pancakes mit Banane - Selbstverfeinerung erwünscht

Zutaten für 2 Portionen

200 g Mehl (kann auch Vollkorn sein), 240 ml Milch (Kuh-, Soja- oder Hafer, was Ihr wollt), ein Päckchen Vanillezucker, 2 Messerspitzen Kardamompulver, 1 Prise Salz, 1 große Banane, 2 Teelöffel Backpulver, etwas Öl zum ausbacken.

Und so wird es ganz fix gemacht

Mehl, Milch, Vanillezucker, Karadamom, Salz und Backpulver vermischen, die Banane zerdrücken und alles zusammen rühren. (Eier können hier weg gelassen werden, wie man mag). Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig Portionsweise ausbacken. 

Gern mit etwas Puderzucker, Beeren oder Schokolade garnieren und servieren, etwas Sahne würde sich auch anbieten.


Tiramisu leicht und alkoholfrei

Als nächste habe ich mich noch an einem alkoholfreien Tiramisu versucht. Ebenfalls stammt diese Idee von einer Arbeitskollegin. Ich war total davon angetan, weil es so leicht war und überhaupt nicht mächtig.

Zutaten:

3 Eier, 50 g Zucker, etwas Zitronensaft, 200 g Löffelbuskuit, 4 Esspressi und Kakaopulver.

Zubereitung

Die Eier werden getrennt. Das Eiweiß steif schlagen und die Hälfte des Zuckers dazu geben. Das Eigelb wird mit dem restlichen Zucker cremig geschlagen. Mascarpone kommt in die Eigelbmasse dazu und das wird dann unter den Eischnee gehoben.

 
Die Hälfte der Löffelbiskuits werden in einer Form verteolt und dann mit etwas Zitronensaft und dem Esspresso getränkt, dann kommt die Hälfte der Mascarponemasse darüber und wird verteilt. Das ganze einmal wiederholen und 4 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen und eventuell mit Beeren garnieren. 



Ich wünsche guten Hunger.



Kommentare:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.