Samstag, 3. Dezember 2016

Türchen Nr. 3 - Backen im Advent


Heute öffnen wir die Tür zur Weihnachtsbäckerei. 
Die Liebe Micha von dem Blog www.micha-morethanwords.blogspot.de teilt mit uns ihr Rezept für leckere Marillenaugen.

Backen im Advent: Marillenaugen

Auch wenn ich mir jedes Jahr vornehme, mal neue außergewöhnliche Plätzchenrezepte auszuprobieren, bleibe ich doch gerne an den Klassikern hängen. Die Marillenaugen sind eine Abwandlung der Engelsaugen, werden mit Dinkelmehl und Nüssen gebacken und schmecken wirklich köstlich.




Zutaten:
150g weiche Butter
100g Puderzucker
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 Prise Salz
1 Ei
200g Dinkelvollkornmehl
100g Haselnüsse (am besten frisch gemahlen)
Marillenmarmelade

Die Zutaten nacheinander verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht. Dann 1 - 2 Stunden kalt stellen.


Aus dem Teig kleine Kugeln formen (Größe in etwas wie Marzipankugeln und auf ein Backblech setzen. Mit einem Kochlöffelstiel vorsichtig Löcher hineinbohren. Hier können auch die Kinder gut mithelfen.
Im vorgeheizten Backofen dann bei 200°C ca. 8 Minuten anbacken. Dann die Kugeln heraus nehmen, die Löcher eventuell nachbohren und die Marillenkonfitüre (am besten ohne Stückchen) einfüllen.


Nach weiteren 5 - 6 Minuten sind die Plätzchen fertig und können nach dem Abkühlen probiert werden. 
Viel Freue beim Nachbacken!
Eure Micha

1 Kommentar:

  1. Solche gefüllten Plätzchen mag ich echt am liebsten! Ein leckeres Rezept ist das. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv