Dienstag, 17. Januar 2017

Meilensteine der Pubertät - Eine Zeit an die man sich ungern erinnert oder?


Mit großen Schritten bewegen wir uns auf den 12. Geburtstag unserer großen Tochter zu und immer mehr fällt das "Unwort" Pubertät im Alltag. Hat die Natur diese Zeit des Erwachsenwerdens bewusst so eingerichtet damit der Abnablungsprozess für Eltern und Kind nicht so schwer fällt?


Ich habe das Wort gehasst und auch dieses "Erwachsen werden" stand ganz oben auf meiner no-go-Liste als ich 12 war. Ich mochte die Veränderungen an und in mir nicht, allerdings immer Kind bleiben wollte ich auch nicht. Ich war oft mit mir und meiner Welt beschäftigt, dass ich für andere Dinge einfach keinen Sinn hatte. Besonders meine Familie hatte es mit mir nicht leicht. Ich trommelte laut mit Holzlöffeln auf einen Stuhl zu Nirvana ein als uns mal meine Schwester besuchen kam mit meinem Schwager, die müssen gedacht haben ich dreh mal wieder durch. Meine Mutter hatte es in der Zeit wirklich nicht leicht mit mir, ich konnte ja nicht ahnen, dass ich das auch mal durch machen würde ;)

Nun rede ich als Elternteil mir den Mund manchmal fusselig, anders als ich redet aber unsere Große sehr viel mit uns, erzählt was sie bewegt und bedrückt, manchmal auch zu viele, aber ich bin ja froh wenn sie so offen ist. Ich hoffe das behält sie sich, auch wenn es manchmal so ist als ob wir 2 verschiedene Sprachen reden. 

Aus dem Baby wird ein Erwachsener

Unsere Kindheit ist der kürzeste Lebensabschnitt in unserem Leben und zeitgleich der intensivste. Wir lernen unheimlich viel, machen emotionale Achterbahnen durch und sind so unbeschwert wie nie wieder im Leben. Kein Wunder, dass wir als Teenager durchdrehen. 

Ihr kennt vielleicht diese Milestone Cards oder Meilenstein Karten für Babys und Kleinkinder. Das sind liebevoll gestaltete und vorgedruckte Karten die gewisse erste Male der Kinder festhalten z. B. "Heute hat mein Kind das erste Mal durchgeschlafen" oder "Der erste Kindergartenbesuch". Warum gibt es sowas nicht für die Teenager Zeit? Ich denke weil man sich selten an diese ersten Male gern erinnert.

Zehn Meilensteine der Pubertät

Könnten z. B. sein: 

Mein erster richtiger Liebeskummer
Niemand versteht mich
Alles ist doof
Ich bin schuld
Bitte nicht stören 
Das erste Mal die Tür geknallt
Mein erster Pickel
Mein erster Freund
Mein erster richtiger Streit mit meinen Eltern
Das erste Mal kein GuteNachtKuss

Naja und andere typische erste Male ;)


An diese Momente erinnern wir uns doch alle noch ziehmlich genau und all dass hat uns auf das Erwachsensein vorbereitet, so sinnlos es uns manchmal vor kam. 
Und auf einmal ist unser kleines süßes Baby, welches uns immer am Bein hing und ohne uns keine Hände waschen konnte groß und selbstständig, regelt in Eigenregie sein Leben und fliegt raus in die Welt.
Neben dem Händewaschen haben wir unserem kleinem Baby noch weitere wichtige Dinge für das Leben anerzogen und mitgegeben um sicher gehen zu können, dass es ein wunderbares Leben haben wird.

So hart die Zeit des Abnabelns für alle Parteien ist zusammen steht man diese durch und man sollte sich einfach nicht übel nehmen wenn es mal ein muffeliger Tag ist oder mal wieder 2 verschiedene Sprachen gesprochen werden. 
Letztens war wieder so ein Tag, alles war doof und das Kind rief nach Aufmerksamkeit, also saßen wir alle 4 zusammen im Kinderzimmer und wir Eltern spielten unsere Lieder auf Youtube vor die wir mit 12 Jahren hörten und die uns über so manche Krise hinweg halfen. 
Wir werden noch einige solcher Tage durchstehen und insgeheim werde ich wohl hoffen, auch wenn ich das Gegenteil behaupte, dass diese Zeit nie endet, denn dann sind meine Kinder groß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.