Mittwoch, 8. Februar 2017

Der Winter ist noch lang, stehen wir ihn ohne Erkältung durch?


Jeden Morgen höre ich gespannt den Wetterbericht und hoffe bald die Ankündigung des Frühlings zu hören. Darauf werde ich wohl noch eine Weile warten. Selten habe ich ihn mir so sehr gewünscht, mich so nach Sonne und wärme gesehnt. So viel Schokolade kann ich gar nicht essen um das fehlende Licht auszugleichen. Nach und nach schwächelt das Immunsystem und da ich nun die Woche das erste Mal in diesem Jahr mit der Kleinsten zu Hause krank bin habe ich beschlossen bewusst die Zeit zur Immun-Stärkung zu nutzen.


Zu allererst habe ich heute einen Zwiebelsaft angesetzt. Schon oft wurde mir dieses Hausmittel empfohlen und viele schwören darauf. Als unser Kinderarzt im November uns ein Rezept für einen Zwiebelsaft gab statt eines Medikaments war ich überzeugt. Ich dachte immer das ist eine Sauerei und aufwändig aber überhaupt nicht und den Kindern schmeckt es sogar sehr gut. Der Saft selber schmeckt gar nicht doll nach Zwiebel.
Die Zwiebel hilft besonders bei Husten und Bronchitis antibiotisch und antiseptisch. Das heißt sie stoppt die Ausbreitung der Viren und Keime und zerstört sie. Dazu wirkt sie schleimlösend, denn wichtig bei solchen Erkrankungen ist es nicht den Husten zu stoppen, sondern den Schleim abzuhusten.



Eine Zwiebelsaft kann man ganz unterschiedlich ansetzen hier ist das Rezept von unserem Kinderarzt.

Zutaten: 5 Zwiebeln, 5 bis 8 Esslöffel Löffel Honig (ich habe einen Honig aus dem Reformhaus gekauft, einen Robinien Honig der besonders mild sein soll, wichtig ist kalt geschleudert, denn da sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten mehr dazu könnt Ihr HIER nachlesen) und 3 Esslöffel Thymian Saft



Zubereitung: Die Zwiebeln würfeln oder grob schneiden, den Honig und Thymian Saft dazu und das ganze in einem verschlossenem Gefäß 24 Stunden ziehen lassen. Ich empfehle ein Glasgefäß, Plaste nimmt den Zwiebelgeruch sehr an und dann dauert es einige Waschgänge bis der Geruch wieder weg ist.



Anwendung: Den entstandenen Saft nun 3 mal täglich einen Teelöffel einnehmen.

Der Saft hilft schnell und dank des Thymian Saft stärkt es auch das Immunsystem. 
Von nun an sollten wir alle unseren Teller aufessen damit bald ganz lange die liebe Sonne für uns scheint und wir Energie tanken können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.