Montag, 20. Februar 2017

Upcycling - Aus einer Jeans wird eine Tasche


Ein immer wieder kehrendes Thema ist bei uns der Umgang mit zu klein gewordenen oder kaputten Sachen. Besonders unsere große Tochter hat in der letzten Zeit viele Sachen aussortiert die ihr nicht mehr passen. Einige Sachen versucht man zu verkaufen, andere verschenkt man und wieder andere schmeißt man weg?

Besonder Jeans Hosen bekommt man mit Löchern oder durchgewetzten Knien schwer verkauft oder verschenkt. 

Auf einem Straßenfest vor einigen Jahren wurde ich inspiriert aus den zu klein gewordenen Jeans meiner Tochter eine Tasche zu nähen.
Nun hatte ich lange keine Nähmaschine und wollte es einfach per Hand probieren, habe ich aber nie und jetzt mit einer Nähmaschine hab ich es endlich mal versucht.
Ich bin kein Nähtalent, Mir fällt es ehrlich schwer, aber aus Spaß an der Freude versuch ich es doch immer mal wieder. 



Ich habe ganz frei einfach die Hosenbeine abgeschnitten und die Hose unter den Po Taschen zusammen genäht. Aus einem Hosenbein habe ich dann denk Henkel gemacht. und aus dem anderen Hosenbein ist noch eine zweite Tasche entstanden. Mir ist zwar ständig der Faden ausgegangen, aber ich finde gerade das nicht exakte hat etwas. Gepimpt habe ich die Taschen mit goldener Textilfarbe und Schmuckperlen die ich mit Textil-Schmuckkleber auf den Stoff aufgebracht habe. Auch Aufnäher machen sich super.

Aus Alt mach Neu - Upcycling






Somit ist aus der eigentlich noch schönen Hose eine, bzw. zwei schicke Taschen entstanden. Und je nach Hose enstehen ganz individuelle Teile, die auch die Kinder schön selber verzieren können.

Verzeiht mir das Krumm und Schiefe :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.