Montag, 15. Januar 2018

1000 Fragen an mich selbst - Ein Interview mit mir selbst

 
Wer bin ich? Wer bleib ich? Zu wem werde ich?
2018 startete auf dem Blog sehr persönlich, in mir arbeitet es. Täglich habe ich Ideen und den Drang an mir zu arbeiten, bestimmte Ziele zu verfolgen und bestimmte Macken zu bekämpfen. Dabei reflektiere ich jeden Tag mich selbst, gibt es Probleme schaue ich auch was mein Anteil dabei ist. Vor allem möchte ich für mich ein Gleichgewicht herstellen zwischen Arbeit und Privat, ich möchte ausgeglichener sein und mich nicht mehr so stressen. Das fällt mir nicht leicht. 

In der vergangenen Woche bin ich auf einen Blogbeitrag gestoßen von Johanna. Sie stellt sich die Frage wer sie eigentlich ist. Viele Frauen verlieren sich wenn sie Mutter geworden sind. Ihr Leben dreht sich täglich nur um die Kinder, natürlich sind die Kinder unser Mittelpunkt im Leben, aber wir erziehen sie damit sie einmal selbstständig in die Welt hinaus ziehen. Was ist wenn unsere Kinder groß sind? Wir Mütter sind nicht nur Mütter. Wir müssen auch für uns da sein, uns gönnen, uns Ziele setzen und unseren Weg finden. Wir dürfen uns nicht vergessen.
Auch ich frage mich oft wo will ich hin und zu wem werde ich. 

Ich möchte Johanna auf ihrem Weg zur Selbstfindung folgen und mich ihren 1000 Fragen an mich selbst anschließen. Wie es zu den Fragen kommt könnt Ihr in ihrem Blogbeitrag nachlesen www.pink-e-pank.de.

Ich werde mir von den Fragen nichts versprechen, ich stelle keine Erwartungen ich lasse es einfach auf mich zu kommen ob ich aus den Antworten Schlüsse ziehen werde. Ich starte nun mit den ersten 20 Fragen.

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Ich habe mich vergangene Woche das erste Mal zu einer Blogger Konferenz angemeldet.

2. Mit wem verstehst du dich am besten? 
Mit meinem Freund, auch wenn wir uns gegenseitig mal auf die Palme bringen, funktionieren wir als Team, können uns die Meinung sagen und über alles reden. Wir teilen den selben Humor und ähnliche Vorstellungen vom Leben.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? 
Auf Arbeit ;)

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Da gibt es keine speziellen, ich lache täglich laut wenn die Situation einfach gut ist.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Es macht mir richtig was aus vor meinen Kindern zu weinen, drum vermeide ich das. Ich möchte ihnen kein Gefühl von Unsicherheit vermitteln oder dass sie sich Sorgen machen müssen. 

6. Woraus besteht dein Frühstück?
Aus Müsli/Kelloggs und einem Milchkaffee.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? 
Dem kleinen Töchterchen heute morgen in der Kita.

8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
Ich glaube in meinem Humor und dem Gefühls hoch und runter. Ich kann von jetzt auf dann an die Decke gehen. 

9. Was machst du morgens als erstes?
Mich ärgern, dass ich aufstehen muss ;)

10. Kannst du gut vorlesen?
Wenn ich möchte dann ja, allerdings werde ich selbst viel zu schnell müde vom eigenen Lesen, gebe mir aber Mühe.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Ich glaube bis heute noch an ihn. Behalten wir uns etwas Magie.

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Das ist schwer, es gibt immer mal Dinge die ich besitzen möchte und dann denke ich mir, brauchst du eigentlich nicht.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gern?
Etwas mehr innere Gelassenheit.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Am allerliebsten schaue ich immer noch Friends. Egal wie oft ich die Folgen schon gesehen habe ich fiebere und lache immer noch mit.

15. Wann bist du das letzte Mal in einem Vergnügungspark gewesen?
Ich glaube 2016 in Kleinwelka.

16. Wie alt möchtest du werden?
So alt wie ich mich gut fühle und mich das Leben werden lässt. 

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
Im Grunde an alle, denn so viele habe ich noch nicht erlebt.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Leer, wenn ich mich mal streite und das nicht aus der Welt geschafft wird fühle ich mich leer und ohne Antwort, bis ich drüber geschlafen habe und dann die Welt schon wieder anders aussieht.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
Nö.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Selbstzweifel habe ich selten, ich bestreite meine Wege schon recht sicher bin ich der Meinung. 

20 persönliche und völlig durcheinander gewürfelte Fragen und schon jetzt merke ich, wie ich über bestimmte Dinge nachdenke, einfach weil ich die Fragen nicht kommen gesehen habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.