Donnerstag, 20. September 2018

Blogparade zum Weltkindertag #Liebesbriefanmeinkind


|unbezahlte Werbung durch Verlinkung|Blogparade|

Zum Weltkindertag am 20.9. 2018 wurde ich von Vaterfreuden.de angesprochen bei der Blogparade #Liebesbriefanmeinkind mitzumachen. Für jeden Blogbeitrag unter dem Hashtag spendet Vaterfreuden.de 1 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk. Ich finde die Aktion super und bin gern mit einem Liebesbrief an meine Kinder dabei. 

Alles wichtige und alle Post gesammelt zu der Blogparade findet ihr unter diesem Link.
Macht doch gern auch mit und schreibt einen Brief an eure Kids. Nutzt dabei die Hashtags #Weltkindertag #BlogparadeVaterfreuden #LiebesbriefanmeinKind und macht so bei der Spendenaktion mit. 
Viele Liebesbriefe habe ich in meinem Leben nicht geschrieben und wenn dann nicht abgeschickt, weil ich Angst vor der Reaktion hatte. Das ist bei diesem Brief ganz anders und ich habe versucht nicht ganz zu verschnulzt zu schreiben :)






An meine große Tochter:

Meine große Maus, als du auf die Welt kamst war ich noch sehr jung und du hast mein Leben in eine richtige Richtung gewendet. Egal wie schwer manche Situationen waren, wir haben immer zusammengehalten und das hat uns zu einem guten Team werden lassen. Du warst mir immer eine Motivation, beim Schulabschluss, meiner Ausbildung und auch jetzt im Alltag. Alles was ich tat und tuhe ist für dich und dein Schwesterchen. 
Du bist zu einem lebensfrohem Mädchen herangewachsen und auch wenn es mal trübe Tage gibt geht auch danach wieder die Sonne auf. 
Ich glaube wir können ganz gut über alles reden und auch wenn ich manchmal peinlich bin, haben wir doch viel Spaß miteinander. Klar manchmal muss man schimpfen, weil etwas nicht so läuft, aber wir sind uns nicht nachtragend und verstehen einander recht schnell. 
Du bist nun schon fast mein halbes Leben bei mir, begleitest mich so wie ich dich durch verschiedenen Lebensphasen und ich wachse mit dir und den Herausforderungen. 
Das Leben ist immer das was man daraus macht und ich finde unser Leben sehr schön. 
Egal wie die Umstände damals waren als du auf die Welt kamst, du warst immer willkommen und mein Schicksal.
Du bist eine wunderbare große Schwester, die öfter ihr Zimmer aufräumen könnte, aber sehr tollerant reagiert wenn die kleine Schwester dein Zimmer wieder einmal verwüstet. Ich bin sehr gespannt wie unser Weg weiter geht und wie du dich noch weiter entwickelst und werde immer für dich da sein. 




An meine kleine Tochter:

Meine kleine Maus, auch du bist ein Sonnenschein, auch du bist von anfang an in unserem Leben willkommen gewesen. Emotionen durchströmen dich manchmal, aber das geht deiner großen Schwester auch oft so. Wichtig ist, dass wir uns immer in den Arm nehmen können und dann wieder lachen. Morgens schenkst du uns meistens ein Lächeln zur Begrüßung und hast schon ganz gut deine Vorstellung von deinem jungem Leben. Deine große Schwester ist dir sehr wichtig und ein großes Vorbild, darum bist du auch gern bei ihr. Die Schwangerschaft mit dir und das Erziehungsjahr habe ich anders erlebt als bei deiner großen Schwester. Bei ihr hatte ich noch viele ungewisse Baustellen zu klären, bei dir war mein Leben geordneter, aber beide Lebensabschnitte waren besonders und schön. Ich finde es schön euch aufwachsen zu sehen und stelle mir oft vor was mal aus euch wird oder wie ihr mal durch das Leben gehen werdet. Ihr seid eine Bereicherung und ohne euch kann ich mir bzw. mag ich mir mein Leben gar nicht vorstellen. 

In euch sehe ich den Sinn des Lebens, ich gebe Erfahrungen an euch weiter, teile mit euch Momente an die ihr euch später erinnern werdet und schaffe gemeinsam mit euch und eurem Papa das Fundament eurer Zukunft. Nicht immer ist es einfach und eher zum Haare raufen, aber auch das gehört dazu.

Mir bleibt nichts weiter übrig als das ich mich auf das Bevorstehende mit euch freue, dass ich euch von ganzem Herzen liebe und immer mein Bestes für euch geben werde und sehr froh bin euch zu haben.

Eure Mama (und das gilt auch für Papa :) )

Kommentare:

  1. Sehr schön geschrieben, ein klasse Team!
    LG, Richard (von vatersohn.blog).

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    da hast du zwei ganz tolle Briefe für deine Mädels geschrieben.
    Ich denke auch, dass die Kinder der Sinn des Lebens sind.
    Als Mama darf man den Kindern auch mal peinlich sein..Um ehrlich zu sein, mache ich das manchmal mit Absicht (aber nicht verraten ;-))
    Ich habe auch gerne mitgemacht bei der Blogparade, vielleicht magst du ja mal vorbei schauen:
    https://www.mumslife.de/mein-liebes-maeusekind/
    Ich wünsche Euch nur das beste für Eure Zukunft, aber bei dem starken Familienband kann eh nix schief gehen.
    Liebe Grüße
    Sabine von Mumslife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Haha ja manchmal bin ich auch absichtlich peinlich :D Gerade war ich auf deinem Blog lesen und habe auch dir ein paar Zeilen dagelassen :)

      Löschen
  3. Hallo liebe Katharina,
    das hast du total schön geschrieben... Ja mit Kindern fängt auf einmal alles an Sinn zu machen.... Bevor mein Ältester geboren wurde, hab ich mich häufig gefragt wofür das Leben überhaupt sinnvoll ist. Die erste Antwort hatte ich dann mit der ersten Geburt... Inzwischen ist noch viel mehr dazu gekommen... Deine Mädels können froh sein, so eine tolle Mom wie dich zu haben. Alles Liebe sendet Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller zu herzengehender Liebesbrief! Es ist nun mal das größte Wunder, Kinder zu bekommen und diese zu haben. Keine einfache Aufgabe. Aber die Schönste der Welt.

    Lieben Gruß, Bea.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.